TK5��Schl��ssel��begriffe

Home(current)

Für 3-jährige Lehren

Für 3-jährige Lehren

Lernen mit Karteikarten

Sie können mit dem Button "Zur Seite legen" die aktuelle Karteikarte aus diesen Durchgang entfernen.
BeschneidungJüdischer Brauch, bei dem beim Kleinkind die Vorhaut des männlichen Gliedes entfernt wird.
BibelHeiliges Buch der Christen, welches die Grundlage der christlichen Religion darstellt. Es ist in das Alte Testament (Entstehung der Welt; Geschichte des Volkes Israel; Begegnung mit Gott) und das Neue Testament (Leben und Wirken Jesus; Glauben der ersten Christen) aufgeteilt.
BuddhismusWeltreligion, welche von Siddhartha Gautama begründet wurde. Ziel und Inhalt des buddhistischen Weges ist die Überwindung des Leidens, welches durch Hass, Gier und Verblendung verursacht wird.
ChristentumWeltreligion, welche aus dem Judentum entstanden ist. Jesus Christus gilt als zentrale Erlöserfigur. (Siehe auch: Bibel)
Fünf SäulenGrundpflichten, die jeder Muslim zu erfüllen hat: Glaubensbekenntnis, Gebet, Armensteuer, Fasten und die Pilgerfahrt.
HinduismusWeltreligion, welche vor rund 6000 Jahren entstanden ist. Der Hinduismus ist von einer Vielzahl unterschiedlicher Strömungen geprägt. Gläubige Hindus verstehen den Hinduismus mehr als Lebenseinstellung denn als Religion. Es gibt kein Glaubensbekenntnis, keinen Religionsstifter und auch keine zentrale Institution.
ImamReligiöses Oberhaupt der Schiiten. Die Imame sind im schiitischen Glauben mit einem unfehlbaren Verständnis der göttlichen Offenbarung versehen. Sie alleine besitzen das Wissen zur absolut sicheren Interpretation des Korans.
IslamWeltreligion, welche vom Propheten Mohammed gestiftet wurde. Der Koran gilt als heilige Schrift und Gesetzbuch.
JudentumWeltreligion, aus welcher das Christentum und der Islam hervorgingen. Gott gilt als alleiniger, oberster König und Gesetzgeber. Die Tora ist die Grundlage der jüdischen Lehre und gilt als heilig.
KalifFührer der Sunniten, der von seinen Anhängern aufgrund seiner weltlichen, administrativen Fähigkeiten gewählt wird. Er sollte der Frömmste sein und die islamische Gemeinde im Sinne Allahs anführen.
KarmaGlaubensinhalt von asiatischen Lehren, welche das frühere Handeln des Menschen mit dem gegenwärtigen Schicksal verknüpft. Je nach Handlung wird ein gutes oder schlechtes Karma erzeugt. Das Karma bestimmt die Folge und die Art der Wiedergeburten.
KoranHeilige Schrift und Gesetzbuch des Islam. Für die Muslime ist er die wortwörtliche Offenbarung von Gottes Wort durch den Propheten Mohammed.
monotheistische ReligionGlaube an einen einzigen Gott (z. B. Judentum, Christentum, Islam).
NirwanaBuddhistischer Begriff, welcher das Endziel des Lebens beschreibt (die Befreiung von der Wiedergeburt).
orthodoxe KircheChristliche Kirche, welche überreich mit Bildern von Heiligen (Ikonen) geschmückt ist. Die orthodoxen Christen haben andere Gottesdienstformen als die katholischen und evangelischen Christen.
ReligionGlaube, welcher durch einen Gott oder mehrere Götter und die damit verbundenen Lehren und Lebensformen bestimmt wird. n
ReligionsfreiheitGrundrecht in der Bundesverfassung. Jeder Mensch hat das Recht, seine Religion frei zu wählen und auszuüben.
SabbatJüdischer Ruhetag der Woche (Samstag). Der Sabbat gehört ganz der Ruhe und dem Gebet.
SakramentKatholisches Ritual, welches den Glauben zu Christus bezeugt (z. B. Messe, Taufe, Kommunion usw.).
SchariaIslamisches Recht, welches die kulturellen und religiösen Pflichten der Muslime, wirtschaftliche Fragen (Vertragsrecht) und Fragen im Bereich des Straf- und Personenrechts regelt.
ToraHeilige Schrift des Judentums, welche die fünf Bücher Moses umfasst. Die Tora ist der erste Teil der hebräischen Bibel. Für Christen ist es das Alte Testament.
VedenÄlteste Schriften des Hinduismus, die vor ca. 3500 Jahren entstanden. Sie sind in der heiligen Sprache Sanskrit geschrieben und enthalten Erzählungen über Götter, magische Beschwörungen und Lieder von Priestern.