TK3��Schl��ssel��begriffe

Home(current)

Für 3-jährige Lehren

Für 3-jährige Lehren

Lernen mit Karteikarten

Sie können mit dem Button "Zur Seite legen" die aktuelle Karteikarte aus diesen Durchgang entfernen.
BisexualitätSexuelle Orientierung, bei welcher man sich sowohl vom gleichen als auch vom anderen Geschlecht angezogen fühlt (lat. bi = zwei).
EinzelabredeVereinbarung, welche die Versicherungsleistungen der Unfallversicherung nach dem Austritt aus dem Unternehmen verlängert (bis sechs Monate möglich).
FranchiseBetrag, der bei einem Arztbesuch einmal im Jahr selbst bezahlt werden muss.
GeschlechtskrankheitKrankheiten, welche hauptsächlich durch den Geschlechtsverkehr übertragen werden (z. B. Aids, Hepatitis B).
GesundheitsförderungMassnahme, um das körperliche, soziale und geistige Wohlergehen eines Menschen zu steigern und zu stärken.
GesundheitskostenKosten, welche im Gesundheitswesen entstehen (z. B. Spitäler, Apotheken usw.).
HeterosexualitätSexuelle Orientierung, bei welcher man sich vom anderen Geschlecht angezogen fühlt (gr. hetero = anders).
HIVAbkürzung für den Erreger der Immunschwächekrankheit Aids (Human Immunodeficiency Virus). (Siehe auch: Geschlechtskrankheit)
HIV-TestVerfahren, um festzustellen, ob eine Person mit dem HI-Virus infiziert ist.
HomosexualitätSexuelle Orientierung, bei welcher man sich vom gleichen Geschlecht angezogen fühlt (gr. homo = gleich).
KrankenversicherungVersicherung, die für jede in der Schweiz wohnhafte Person obligatorisch ist. Für weitere Leistungen kann man sich mit einer freiwillig abgeschlossenen Zusatzversicherung abdecken.
physische AbhängigkeitKörperliche Reaktion, welche beim Absetzen von Drogen Entzugserscheinungen hervorruft. (Siehe auch: Sucht)
PrämieBeitrag, den ein Versicherter der Versicherungsgesellschaft für eine Versicherung bezahlt.
PräventionVorbeugung, um etwas Schlimmes zu verhindern.
psychische AbhängigkeitSeelische Abhängigkeit von einer Droge, welche keine körperlichen Entzugserscheinungen hervorruft. (Siehe auch: Sucht)
SelbstbehaltSumme, die der Versicherte bei einem Schadenfall selbst übernehmen muss.
SuchtKrankhafte Abhängigkeit von bestimmten Mitteln (z. B. Alkohol, Nikotin, Heroin usw.). (Siehe auch: psychische Abhängigkeit, physische Abhängigkeit)
UnfallversicherungVersichert sind Arbeitnehmende gegen Berufsunfälle, Berufskrankheiten und ab acht Wochenstunden auch gegen Nichtberufsunfälle.