Berufsleben − ein Neubeginn


Links, Tipps etc.:



Freizeit und Konsum


Links, Tipps etc.:
  • ∞KWR Wirtschaft

    Lösen Sie das Kreuzworträtsel mit Hilfe des Lehrmittels S. 60-62 und 67. ö=oe etc.

  • ∞SRF ECO kompakt: BIP

    BIP, historische Hintergründe, Dauer ca. 2 Min

  • ∞Budgetberatung für Lernende
    Budgetberatung

    Welche Ausgaben bezahle ich mit meinem Lohn? Wie viel übernehmen meine Eltern? Muss ich etwas abgeben? Ein ∞Budget gibt Klarheit.
    Die eigenen Finanzen werfen viele Fragen auf. För eine persönliche Beratung oder eine fachliche Einschätzung Ihrer finanziellen Situation wenden Sie sich an eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe.

  • ∞Schuldenberatung plusminus
  • ∞moneyfit.ch

    Das Geld im Griff. Ein kostenloses Lernangebot für den Unterricht zur Finanzkompetenz.



Jugend und Gesundheit


Links, Tipps etc.:
  • ∞Wie gebe ich richtig Feedback?
    Feedback

    Noelia und Gabirano haben die besten Tipps für richtiges Feedback. Deine Freundin kommt immer zu spät, dein Freund braucht ewig, um auf eine Nachricht zu antworten, dein Arbeitskollege macht ständig etwas falsch... Das nervt! Doch wie sagst du es ihnen? Noelia und Gabirano haben ein paar Tipps, wie du richtig gutes Feedback gibst, Dauer ca. 6 Min.

  • ∞Kommunikation und Kommunikationsmodelle
    Kommunikation

    Wie funktioniert Kommunikation? Um das zu veranschaulichen, haben Wissenschaftler Kommunikationsmodelle entworfen, die veranschaulichen, wie Kommunikation funktioniert oder eben nicht funktioniert. So veranschaulicht das "Kommunikations-Quadrat" von Friedemann Schulz von Thun, dass jede Nachricht vier Seiten hat, die störungsanfällig sind. Wer die Regeln der Kommunikation beherrscht, kann seine Mitmenschen besser verstehen und auch von ihnen besser verstanden werden, Dauer ca. 15 Min.

  • ∞Kreuzworträtsel Gesundheit

    Lösen Sie das Kreuzworträtsel mit Hilfe des Lehrmittels S. 82-84. ö=oe etc.

  • ∞Kreuzworträtsel Versicherungen

    Lösen Sie das Kreuzworträtsel mit Hilfe des Lehrmittels S. 89-92. ö=oe etc.

  • "Das Leben braucht Mut" – der etwas andere Suva Film, Dauer ca. 7 Min.

  • Prämien, Franchise und Selbstbehalt, Dauer ca. 2 Min.

  • Christian von easyinsured.ch erklärt Prämien, Franchise und Selbstbehalt, Dauer ca. 4 Min.

  • Der SRF Dok-Film «Bedrängt. Bedroht. Geschlagen – Alltägliche Gewalt auf der Strasse» hat die Basler Öffentlichkeit aufgeschreckt. Vor laufender Kamera wird etwa eine Person mitten in Basel beim Tinguely-Brunnen niedergeschlagen. Man hört Schreie, sieht Menschen zu Boden gehen. Wer tut sowas? Und warum? Die Dok-Filmer versuchten Antworten zu geben. Doku, SRF DOK, Dauer ca. 50 Min.



Leben in der Region


Links, Tipps etc.:



Zusammenleben in kultureller Vielfalt


Links, Tipps etc.:
  • ∞KWR Religionen

    Lösen Sie das Kreuzworträtsel mit Hilfe des Lehrmittels S. 133-145. ö=oe etc.

  • ∞Film SRF: Dossier Religionen
    Religionen

    Gott ist nicht tot, wie der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche einst behauptete. Über lange Zeit nicht mehr gefragt, sind Religionen heute wieder im Trend. Drei Jugendliche aus verschiedenen Glaubensgemeinschaften erzählen von ihrem Glauben, und wie sie diesen praktizieren. Dauer ca. 30 Min.

  • ∞BFS Religionen

    Infos des Bundesamtes für Staistik zur Entwickung der Religionen in der Schweiz.

  • ∞Infosekta
    Infodekta

    infoSekta - Fachstelle für Sektenfrage.
    infoSekta möchte zu einem sekten- und selbstkritischen Denken anregen und Betroffene bei der Lösung ihrer Probleme unterstützen.

  • Maria war jahrelang Teil eines buddhistischen Klosters, das sie selbst als manipulierende Sekte beschreibt. Maria erzählt von für sie verstörenden Erlebnissen, z.B. bei Therapiesitzungen. Und sie sagt, dort hätte es ein regelrechtes Brainwashing gegeben. Dauer ca. 12 Min.



Leben in der Schweiz


Links, Tipps etc.:
  • ∞KWR Geschichte Schweiz

    Lösen Sie das Kreuzworträtsel mit Hilfe des Lehrmittels S. 152-154. ö=oe etc.

  • ∞ch.ch

    Portal der Schweizer Regierung.

  • ∞Schweizer Geschichte

    Diese Webseite zur führt in 20 leicht verständlichen Kapiteln durch die Schweizer Geschichte.

  • ∞Schweizerisches Idiotikon

    Das Schweizerische Idiotikon ist das Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache.

  • In der Schweiz spielen Bund, Kantone und Gemeinden je eine eigene Rolle. Auf jeder dieser drei Ebenen gibt es je eine eigene Behörde für die legislative, die exekutive und die judikative Gewalt. Das Volk kann dank der direkten Demokratie direkt in die Staatsführung eingreifen, Dauer ca. 7 Min.



Wirtschaft und Gesellschaft


Links, Tipps etc.:
  • ∞Film: 3Sat, Muscheln, Münzen, Buchungszeilen
    Gled


    Seit der Erfindung des Geldes gibt es Schulden und Abhängigkeit - seine Existenz macht Ungleichheit und Ungerechtigkeit deutlich. Dauer ca. 50 Min.

  • Der GLP-Politiker Jörg Mäder erklärt wie - seiner Ansicht nach - die SVP mit Grafiken die Bevökerung manipuliert. Dieses Video zeigt einige Details dazu. Dauer ca. 5 Min

  • ∞Kreuzworträtsel Klima und Umwelt

    Lösen Sie das Kreuzworträtsel mit Hilfe des Lehrmittels S. 184-189. ö=oe etc.

  • ∞SRF: Fragen zum Klimawandel

    Was ist gesucht? Acht besondere Fragen zum Klimawandel.

  • ∞Kreuzworträtsel Wirtschaft und Konjunktur

    Lösen Sie das Kreuzworträtsel mit Hilfe des Lehrmittels S. 193-197. ö=oe etc.

  • Was sind eigentlich die unterschiedlichen Wirtschaftssektoren? Wir begleiten einen Tisch im Herstellungsprozess und werfen einen Blick auf die drei Wirtschaftssektoren. Dauer ca. 4 Min.

  • Häufig tauchen in den Nachrichten Begriffe wie Konjunktur, Aufschwung oder Rezession auf. Wie genau kommen die Auf- und Abschwünge in der Wirtschaft zustande? Wer oder was beeinflusst sie? Und was tut der Staat, um die Konjunktur zu steuern? explainity versucht Konjunkturzyklen und Konjunkturpolitik begreiflich zu machen. Dauer ca. 5 Min.

  • Was hat es mit der Inflation genau auf sich und wie entsteht sie? explainity versucht die unterschiedlichen Inflationsarten zu verdeutlichen. Dauer ca. 5 Min

  • Tick, Trick und Track wollen mehr Taschengeld und bitten Onkel Dagobert um eine "Gehaltserhöhung". Doch der schlägt ihnen stattdessen vor, sich einen Job zu suchen. Die Jungunternehmer gründen daraufhin ihr eigenes Geschäft. Als sie für Daniel Düsentrieb einen Auftrag erledigen, entdecken sie eine Maschine, mit der man alles duplizieren kann und leihen sie aus. Donald, der nach einer neuen Einnahmequelle sucht, leiht sich ebenfalls den Apparat und dupliziert mit ihm Geld. Das führt bald zu einer Inflation. Dauer ca. 5 Min

  • Was genau unterscheidet die Schweizerische Nationalbank (SNB) von anderen Banken? Beda (12) erklärt es. Dauer ca. 1 Min



Die Schweiz in Europa und der Welt


Links, Tipps etc.:

Inhalt folgt.





Globalisierung


Links, Tipps etc.:

Inhalt folgt.





Persönliche Entwicklung


Links, Tipps etc.:
  • ∞Kreuzworträtsel Heiraten

    Lösen Sie das Kreuzworträtsel mit Hilfe des Lehrmittels S. 238-243. Ein paar Fragen beziehen sich auf den Film "Heiraten" vom SRF. ö=oe.

  • ∞Film SRF: Heiraten

    Wie sich im Laufe der Zeit die Kultur und Gesellschaft verändern, wandeln sich auch Sinn und Zweck der Ehe. Für viele ist die Hochzeit der schönste Tag im Leben. Mit dem neuen Eherecht sind Männer und Frauen gleichberechtigt. Auch Homosexuelle können eine eheähnliche Gemeinschaft eingehen. Dauer ca. 15 Min.

  • Christian von easyinsured.ch erklärt wichtige Unterschiede von Ehe und Konkubinat im Todesfalles einer Partnerin, eines Partners, Dauer ca. 5 Min.

  • Erklärvideo ABU Musikinstrumentenbauer BBZ Arenenberg, Dauer ca. 3 Min.

  • ∞Güterstände

    Mit dem Güterstand wird festgelegt, wem während der Ehe was gehört und wie Vermögen und Schulden bei Scheidung oder Tod aufgeteilt werden. In der Schweiz gibt es drei verschiedene Güterstände: Errungenschaftsbeteiligung, Gütergemeinschaft und Gütertrennung.

  • Das neue Eherecht sieht eine Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau vor. Die Meinungen von SP-Nationalrat Andreas Gerwig, SVP-Nationalrat Christoph Blocher und POCH-Nationalrätin Ruth Mascarin gehen dazu auseinander, Dauer ca. 9 Min.



Arbeit und Beruf


Links, Tipps etc.:

Inhalt folgt.





Selbst­verantwortung


Links, Tipps etc.:

Inhalt folgt.





Vertiefungs­arbeit


Links, Tipps etc.:

Inhalt folgt.





Weiteres


Links, Tipps etc.: